Dr. Fabian Krapf

Vortrag:

„Gesund schlafen und im Betrieb durchstarten“

27.03.2020
Uhrzeit 10:00 – 11:00 Uhr | Großer Saal

Dr. Fabian Krapf, Jahrgang 1981, ist Sport- und Gesundheitswissenschaftler und hat im Bereich der Gesundheitspsychologie promoviert. Er leitet das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG), einen Zusammenschluss von Gesundheitsexperten der Universitäten Konstanz, München (TU) und Karlsruhe (KIT). Das IFBG berät und unterstützt mit seinen beiden Standorten in Konstanz und Kiel Unternehmen dabei, die Gesundheit ihrer Beschäftigten innovativ zu fördern.

Zu Dr. Krapfs Schwerpunkten zählen die Themen Schlaf und Männergesundheit. Zudem ist er Leiter der deutschlandweiten Zukunftsstudie „whatsnext – Gesund arbeiten in der digitalen Arbeitswelt“. Er zählt inzwischen zu den meist nachgefragten Experten in Deutschland zum Thema Schlaf im Kontext Arbeitswelt. Er hat u. a. Führungskräfte und Beschäftigte bei Bosch, Lufthansa, Merck, MAN und der Deutschen Bundesbank beraten. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Utz Niklas Walter hat er das Schlaf-Portal www.letsleep.de gegründet.

Kurzzusammenfassung zum Vortragsthema:

Frisch, erholt und ausgeschlafen in den Tag zu starten, ist leider nicht jedem vergönnt: Aktuelle – für Deutschland repräsentative – Schlafstudien kommen zu dem Schluss, dass sich ein großer Teil der Erwachsenen mit seinem Schlafpensum im Grenzbereich bewegt. Ein Viertel der Deutschen kommt nicht einmal auf durchschnittlich 5 Stunden Schlaf pro Nacht und schläft damit definitiv zu wenig. Doch nicht nur die Länge des Schlafes ist Grund zu Besorgnis, sondern auch dessen Qualität: So sagt bspw. jeder Dritte über sich, er schlafe schlecht.

Für die Betroffenen bedeutet das: Sie erholen sich nicht über Nacht, tanken keine neueEnergie und gehen mit entsprechend gedrosselter Leistungsfähigkeit in den neuen Tag. Das erhöht kurzfristig die Unfallgefahr und langfristig das Risiko für Folgeerkrankungen. All das sind gravierende Einschränkungen. Gefährlich für die Betroffenen und teuer für Arbeitgeber und Krankenkassen.

Die gute Nachricht jedoch lautet, dass sich schlechter Schlaf verbessern lässt, was positive Folgen für Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität hat. Entscheidend hierfür ist es, Schlafstörer auszumerzen und aus dem “Gedankenkarussell” auszusteigen, sofern einen Sorgen und Probleme nicht loslassen wollen.

Lernen Sie die innovativsten und wirksamsten Tipps aus der Schlafforschung kennen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche weiteren Möglichkeiten sich bei Ihnen im Betrieb bieten, Führungskräfte und Beschäftigte dabei zu unterstützen, zurück zu gesundem Schlaf zu finden.