Harry Luik, ö.b.v.S.

Vortrag:

Die Kuh muss vom Eis! Der Sachverständige zwischen Fakten und Emotionen.

08.10.2021
Uhrzeit 14:30 – 15:30 Uhr | Kleiner Saal

Bauprozesse verlaufen immer weniger ohne Streitigkeiten. Das ständig steigende Anforderungsniveau soll immer häufiger mit stagnierender, gar sinkender Fachkompetenz erfüllt werden. So werden Missverständnisse von Beginn an provoziert und der Streit im Bauprozess nimmt kein Ende. Genauso verschieden, wie die Sichtweisen der Baubeteiligten sind, verlaufen auch die Prozesse aus der Krise. Zudem wird der Verlauf von Bauherrenberatungen, Privatgutachten, Schiedsgutachten und Gerichtsverfahren vielfach von Emotionen bestimmt. Der Vortrag behandelt Wege zur Streitbeilegung, deren Erfolg von der Art und Weise des persönlichen Umgangs mit den Parteien entscheidend beeinflusst wird.

Harry Luik absolvierte nach der Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk ein Architekturstudium und Prüfungen zum Gebäudeenergieberater und Mediator. Er führt ein Architektur- und Sachverständigenbüro für Schäden an Gebäuden mit Schwerpunkt Ausbau, Fassade und Schimmelpilz. Er ist Buchautor und Autor zahlreicher Fachzeitschriften, Dozent, Lehrbeauftragter und Mitautor technischer Richtlinien und Merkblätter des SAF (Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade in Baden-Württemberg) und der WTA (Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege). Harry Luik entwirft, konstruiert und zeichnet Detaillösungen für Regelwerke und Industrieunternehmen, ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger im Stuckateurhandwerk und Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (IfBau).