Hinweise zur Terminverschiebung

Aufgrund der aktuellen Lage bei der Ausbreitung von Sars-CoV-2 hat sich die Verbandsspitze des SAF dazu entschlossen, den für 26. und 27.03.2020 geplanten Branchenkongress KIT zu verschieben. Es konnte auch bereits ein passender Ersatztermin mit dem Bodenseeforum abgestimmt werden, so dass die KIT 2020 nun am 1. und 2.10.2020 stattfindet.

Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) möchte die Gefahr einer Ansteckung seiner Mitglieder, Gäste, Referenten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus vermeiden. Diese Fürsorgepflicht sowie zahlreiche Gespräche mit Branchenpartnern und eine zunehmend ablehnende Grundstimmung in der Bevölkerung gegenüber öffentlichen Veranstaltungen haben uns in dem Entschluss bestärkt, die KIT 2020 in den Herbst zu verlegen.

Des Weiteren versuchen die Gesundheitsbehörden zu erreichen, dass die Epidemie verlangsamt wird, und empfiehlt daher unter Berufung auf das Robert-Koch-Institut, möglichst vom Besuch von Veranstaltungen abzusehen und Reisetätigkeiten zu reduzieren. Hierfür ist jeder Einzelne selbst mit in der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung und sollte die Gefahr von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich vermeiden.

Zusätzlich haben nun auch bereits erste Personen ihre Teilnahme an der KIT abgesagt, weil sie selbst aufgrund von Aufenthalten in Risikogebieten oder wegen Vorgaben seitens ihres Arbeitgebers dazu verpflichtet sind. Ein Branchenkongress wie die KIT wäre daher nach derzeitiger Sachlage für alle Beteiligten nicht erfolgsversprechend durchzuführen.

Aktuell ist nicht vorhersehbar, wann die Ausbreitung von Corona bei uns gestoppt wird. Die Experten gehen aber davon aus, dass mit wärmerem Wetter eine Entspannung eintritt. Die Aufhebung der Quarantäne in der von der Coronavirus-Epidemie besonders betroffenen Provinz Hubei in China lassen diesbezüglich hoffen.

Wir beim Verband gehen aktuell davon aus, dass die vertraglichen Vereinbarungen mit allen KIT-Partnern, den Referenten, den Ausstellern und Besuchern weiter gültig sind. Wegen genauerer Informationen hierzu melden wir uns in Kürze bei Ihnen. Die bereits gebuchten Eintrittskarten gelten auch für den neuen Termin. Bitte bewahren Sie die Tickets gut auf.

Sollten Sie ein Hotelzimmer in Konstanz oder Umgebung gebucht haben, so empfehlen wir Ihnen, mit dem Hotel eine kostenfreie Verschiebung der Reservierung in den Oktober zu vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen und Monate alles erdenklich Gute und freuen uns, Sie spätestens am 1. und 2. Oktober 2020 in Konstanz persönlich bei bester Gesundheit begrüßen zu können.

Zu allen Fragen steht Ihnen das KIT-Team gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an (07152/30550-201, kit@stuck-komzet.de)

Bleiben Sie gesund!

Wie sieht die Zukunft unseres traditionellen Handwerks aus?

Die im Ausbau und an der Fassade tätigen Stuckateure, Maler und Trockenbauer finden sich in ereignisreichen, turbulenten und wegweisenden Zeiten des Wandels wieder. Viele Unternehmen spüren den Marktdruck durch schwierige Wettbewerbsbedingungen. Um auch künftig im Markt zu bestehen, müssen sie sich neu fokussieren und positionieren. Dies fordert auch eine sich abzeichnende Abkühlung der Gesamtwirtschaft.

Neue Aufgabenbereiche verändern Berufsprofile, innovative Verfahrenstechniken und Trends halten Einzug ins klassische Handwerk. Digitale Plattformen, künstliche Intelligenz und neue Medien verändern ganze Märkte, den Kundenkontakt, die Zusammenarbeit mit Partnern sowie die Gewinnung von qualifiziertem Berufsnachwuchs.


Ganz aktuell gibt es neue bzw. wiederzubelebende Marktchancen durch das neue Klimaschutzprogramm der Bundesregierung und die erhöhten Fördersätze der KfW. Holen Sie sich auch Impulse für das Thema der kommenden Jahre! Die Zeit ist reif für eine Renaissance der energetischen Gebäudesanierung. Erfahren Sie, wie sich der gesellschaftliche Druck, die politische Lage, die CO2-Bepreisung und steigende Energiekosten künftig auf unser Gewerk auswirken.

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Experten aus Forschung und Industrie bei der KIT 2020 am 1. / 2. Oktober 2020 die aktuellen Entwicklungen im Stuckateurhandwerk zu analysieren, fundierte Prognosen für die Zukunft anzustellen und diese hochmotiviert in Angriff zu nehmen.

Motto „Einfach. Machen. Tradition. Zukunft.“

Was ist nützlich – und was nicht?

Ganz dem Motto „Einfach. Machen. Tradition. Zukunft.“ verpflichtet, stellen wir uns zum einen der kritischen Frage „Was ist nützlich und was nicht?“ Zum anderen gehen wir aufgeschlossen und optimistisch der Frage nach, wie genau die Herausforderungen der Gegenwart sich als Chancen für die Zukunft handwerklicher Baubetriebe darstellen.

Über zukunftsträchtige und nachhaltige Geschäftsmodelle und Konzepte debattieren in einer Podiumsdiskussion hochkarätige Experten und Kenner der Branche. Lassen Sie sich auch durch Vorträge und Workshops über konkrete Innovationen in den Bereichen der Produkt-, Markt- und Persönlichkeitsentwicklung inspirieren.

In einem Workshop erarbeiten junge Nachwuchsunternehmer anhand von praxiserprobten Beispielen Lösungsansätze, wie die Herausforderungen Betriebsnachfolge sowie Fachkräfteentwicklung gemeistert werden können.

 

Sie sollten unbedingt dabei sein! Wir freuen uns auf Sie!

01.10.2020

und

02.10.2020

Branchenkongress
in
Konstanz

KIT-Navigation