Direkter Kontakt: +49 7152 / 30550-200|info@stuck-komzet.de

Die Referenten bei KIT 2020

Claudia Kleinert

Vortrag: Klimawandel und Wetter: Herausforderungen für das Bauhandwerk. Seit vielen Jahren moderiert Claudia Kleinert Sendungen fürs Fernsehen, unter anderem die Sendung „Kleinert kulinarisch“ oder die beliebten Wettersendungen der ARD sowie der angeschlossenen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Dabei gelingt es ihr, selbst dem ungemütlichsten Wetter noch eine positive Seite abzugewinnen.

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen

Vortrag: „Demographie, Immobilien und Glück: Was war, was ist, was kommt“. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Sozial- und Steuerpolitik, insbesondere der Alterssicherung, Gesundheitsökonomie und Pflegevorsorge.

Helga Hengge

Vortrag: Herausforderungen meistern. Helga Hengge ist eine inspirierende Keynote Rednerin, Autorin und Extrembergsteigerin. Sie hat als erste Deutsche erfolgreich die Gipfel des Mount Everest und der Seven Summits – die jeweils höchsten Berge auf allen Kontinenten - erreicht. Mit ihren Auftritten bei internationalen Events und Talkshows erreicht sie ein Millionenpublikum.

Egon Krämer

Vortrag: „Vom Klimawandel über den Klimaschutz zur Energiewende: Wo bleibt hierbei das Stuckateurhandwerk?“. Egon Krämer war über Jahrzehnte im Vertrieb bei einem Baustoffkonzern. Er hat dort von der ersten Stunde an das Thema Wärmedämmverbundsysteme mit in den Markt getragen und Investoren, Architekten und Verarbeiter von dem Thema Dämmung überzeugt.

Dr. Fabian Krapf

Vortrag: „Gesund schlafen und im Betrieb durchstarten“. Lernen Sie die innovativsten und wirksamsten Tipps aus der Schlafforschung kennen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche weiteren Möglichkeiten sich bei Ihnen im Betrieb bieten, Führungskräfte und Beschäftigte dabei zu unterstützen, zurück zu gesundem Schlaf zu finden.

Karl Semelka

Psychische Erkrankungen nehmen seit einigen Jahren stark zu. Unternehmer, aber auch die Mitarbeiter, sind zunehmend durch Termin- und Leistungsdruck sowie weitere Faktoren gestresst oder gar überfordert. In seinem Vortrag "Keine Zeit für Burnout" beleuchtet Experte Karl Semelka das Thema Stress von verschiedenen Seiten und bietet mit einem integrativen Stressmanagment Lösungen.

Karin Ockert-Höfler

Jeder von uns kennt und wünscht es sich: in kritischen Situationen schnell Entscheidungen treffen können und handlungsfähig bleiben. "Da haben wir noch mal Glück gehabt" ist oftmals der Gedanke. Glück braucht man immer - aber alles dem Glück überlassen? Lieber nicht! Handlungsfähig bleiben in zeitkritischen und weitreichenden Entscheidungen bedarf einer klaren Struktur u.a. in der Kommunikation. Genau das können wir uns bei den Airlines abschauen. Wie es die Airlines praktizieren, welche weiteren Vorteile es bringt und wie genau dieses Vorgehen nicht nur in kritischen, sondern generell in Entscheidungssituationen extrem hiflreich ist, zeigt die Betriebswirtin Businesstrainerin, Supervisorin und Coach (DGSv) Karin OckertHöfler in ihrem Vortrag auf.

Thomas Schmid

In seinem Vortrag „Was zeichnet einen guten Chef aus“ geht Thomas Schmid auf verschiedene Facetten der Mitarbeiterführung ein. Die Zuhörer bekommen wertvolle Tipps, wie sie die Kommunikation mit den Mitarbeitern verbessern und eine höhere Akzeptanz von diesen erfahren.

Harry Luik

Bauprozesse verlaufen immer weniger ohne Streitigkeiten. Das ständig steigende Anforderungsniveau soll immer häufiger mit stagnierender, gar sinkender Fachkompetenz erfüllt werden. So werden Missverständnisse von Beginn an provoziert und der Streit im Bauprozess nimmt kein Ende. Genauso verschieden, wie die Sichtweisen der Baubeteiligten sind, verlaufen auch die Prozesse aus der Krise.

Achim Bauer

Achim Bauer zeigt in seinem Vortrag „Häufige Schadensbilder am WDVS“, mit welchen Mängeln häufig Wärmedämm-Verbundsysteme behaftet sind. Dabei geht der ö.b.u.v. Sachverständige im Stuckateurhandwerk auch auf die Vermeidung von Mängeln ein und verweist auf die zu Grunde liegenden Normen und die einschlägige Literatur.

Manfred Haisch

Stuckateurmeister Manfred Haisch geht auf viele Schadensereignisse ein, die ihm im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit als ö.b.u.v. Sachverständiger im Stuckateurhandwerk begegnet sind. Gleichzeitig zeigt er auf, wie die Arbeiten fachlich korrekt ausgeführt hätten sein müssen und was Chefs tun können, damit auch die Mitarbeiter den aktuellen Stand der Technik kennen sowie die Umsetzung derselben beherrschen.

KIT-Navigation